Ohrenkorrektur | medassure Folgekostenversicherung
Ohrenkorrektur

Die Otoplastie bezeichnet eine Korrektur der relativ oft vorkommenden abstehenden Ohren. Die meisten Krankenkassen übernehmen bei Kindern bis zu einem Alter von 14 Jahren die Kosten für einen solchen Eingriff. Bei Erwachsenen dagegen wird die Otoplastie von den Krankenkassen als rein ästhetische Korrektur (Schönheitsoperation) eingestuft. Eine Kostenübernahme ist daher nicht möglich.

Normalerweise erfolgt dieser Eingriff ambulant in lokaler Anästhesie oder Dämmerschlaf. Bei Kindern und selten auch bei Erwachsenen kann es aber durchaus auch zur Vollnarkose kommen, die dann einen Klinikaufenthalt über Nacht notwendig werden lässt.

Bei einer Ohrenkorrektur können verschiedene Operationstechniken - wie  Fadentechnik, Ritztechnik oder Nahtschnitttechnik - zum Einsatz kommen. Jede dieser Methoden hat dabei ihre spezifischen Vor- und Nachteile. Ausschlaggebend dafür, welche Operationstechnik angewandt werden sollte ist immer die Grundsituation beim Patienten und das gewünschte Ergebnis.
Der plastische Chirurg oder Facharzt, der später auch die Operation durchführen wird, klärt solche Vor- und Nachteile in einem persönlichen Beratungsgespräch und findet gemeinsam mit dem Patienten die beste Lösung für die durchzuführende Otoplastik.

Auch über mögliche Komplikationen und Risiken, die mit einem ästhetischen Eingriff verbunden sind, sollte in einem solchen Beratungsgespräch gesprochen werden. Nachbehandlungen, die zum Beispiel durch Wundheilstörungen notwendig werden können, übernehmen die Krankenkassen (Sozialversicherungsanstalten) nicht. Das damit verbundene finanzielle Risiko trägt der Patient somit alleine. Eine Folgekostenversicherung medassure deckt genau dieses Risiko ab. Durch den Abschluss eines solchen Versicherungsschutzes steht einer erfolgreichen Ohrenkorrektur demnach auch im Falle von notwendig werdenden Nachbehandlungen nichts mehr im Wege.

 
Eine Checkliste für Ihre geplante Schönheits-OP finden Sie unter Checkliste für Ihre Behandlung.

» Zurück zur Übersicht